aboutsummaryrefslogtreecommitdiff
path: root/de_DE.ISO8859-1/books/fdp-primer/book.xml
blob: 31eb5fee811da636a0f79e1e840e7e2c59fa54e4 (plain) (blame)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
228
229
230
231
232
233
234
235
236
237
238
239
240
241
242
243
244
245
246
247
248
249
250
251
252
253
254
255
256
257
258
259
260
261
262
263
264
265
266
267
268
269
270
271
<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1"?>
<!DOCTYPE book PUBLIC "-//FreeBSD//DTD DocBook XML V4.5-Based Extension//EN"
	"../../../share/xml/freebsd45.dtd" [
<!ENTITY % chapters SYSTEM "chapters.ent">
%chapters;
]>

<!-- Copyright (c) 1998, 1999 Nik Clayton, All rights reserved.

     Redistribution and use in source (SGML DocBook) and 'compiled' forms
     (SGML, HTML, PDF, PostScript, RTF and so forth) with or without
     modification, are permitted provided that the following conditions
     are met:

      1. Redistributions of source code (SGML DocBook) must retain the above
         copyright notice, this list of conditions and the following
         disclaimer as the first lines of this file unmodified.

      2. Redistributions in compiled form (transformed to other DTDs,
         converted to PDF, PostScript, RTF and other formats) must reproduce
         the above copyright notice, this list of conditions and the
         following disclaimer in the documentation and/or other materials
         provided with the distribution.

     THIS DOCUMENTATION IS PROVIDED BY NIK CLAYTON "AS IS" AND ANY EXPRESS OR
     IMPLIED WARRANTIES, INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, THE IMPLIED WARRANTIES
     OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE ARE
     DISCLAIMED. IN NO EVENT SHALL NIK CLAYTON BE LIABLE FOR ANY DIRECT,
     INDIRECT, INCIDENTAL, SPECIAL, EXEMPLARY, OR CONSEQUENTIAL DAMAGES
     (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, PROCUREMENT OF SUBSTITUTE GOODS OR
     SERVICES; LOSS OF USE, DATA, OR PROFITS; OR BUSINESS INTERRUPTION)
     HOWEVER CAUSED AND ON ANY THEORY OF LIABILITY, WHETHER IN CONTRACT,
     STRICT LIABILITY, OR TORT (INCLUDING NEGLIGENCE OR OTHERWISE) ARISING IN
     ANY WAY OUT OF THE USE OF THIS DOCUMENTATION, EVEN IF ADVISED OF THE
     POSSIBILITY OF SUCH DAMAGE.

     $FreeBSD$
     $FreeBSDde: de-docproj/books/fdp-primer/book.xml,v 1.24 2012/03/25 14:39:26 bcr Exp $
     basiert auf: r40986
-->

<book lang="de">
  <bookinfo>
    <title>Die Fibel fr neue Mitarbeiter des
      FreeBSD-Dokumentationsprojekts</title>

    <copyright>
      <year>1998-2012</year>
      <holder>The FreeBSD Documentation Project</holder>
    </copyright>

    <copyright>
      <year>1998-2012</year>
      <holder>The FreeBSD German Documentation Project</holder>
    </copyright>

    <pubdate role="rcs">$FreeBSD$</pubdate>

    <releaseinfo>$FreeBSD$</releaseinfo>

    &legalnotice;

    <abstract>
      <para>Vielen Dank fr Ihr Interesse und Ihre Mitarbeit an
        der FreeBSD-Dokumentation. Jeder Beitrag ist fr uns sehr
        wichtig.</para>

      <para>In dieser Fibel wird von der eingesetzten Software bis hin
        zu den Vorstellungen des FreeBSD-Dokumentationsprojekts alles
        behandelt, was Sie wissen mssen, wenn Sie sich am
        FreeBSD-Dokumentationsprojekt beteiligen wollen.</para>

      <para>Bitte beachten Sie, dass diese Fibel
        <emphasis>jederzeit</emphasis> unter Bearbeitung und noch
        nicht vollstndig ist.</para>
    </abstract>
  </bookinfo>

  <preface id="preface">
    <title>Benutzungshinweise</title>

    <sect1 id="preface-prompts">
      <title>Die Eingabeaufforderungen</title>

      <para>Die folgende Tabelle zeigt die normale Eingabeaufforderung
        des Systems und die Eingabeaufforderung des Superusers. Die in
        diesem Buch vorkommenden Beispiele benutzen die jeweilige
        Eingabeaufforderung, um zu zeigen, unter welchem Benutzer die
        Beispiele ausgefhrt werden sollten.</para>

      <informaltable frame="none" pgwide="1">
	<tgroup cols="2">
	  <thead>
	    <row>
	      <entry>Benutzer</entry>
	      <entry>Eingabeaufforderung</entry>
	    </row>
	  </thead>

	  <tbody>
	    <row>
	      <entry><username>Normaler Benutzer</username></entry>
	      <entry>&prompt.user;</entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry><username>Superuser</username></entry>
	      <entry>&prompt.root;</entry>
	    </row>
	  </tbody>
	</tgroup>
      </informaltable>
    </sect1>

    <sect1 id="preface-conventions">
      <title>Typographische Festlegungen</title>

      <para>Um die Lesbarkeit zu erhhen, werden in diesem
        Dokument die im folgenden genannten typographischen
        Festlegungen verwendet:</para>

      <informaltable frame="none" pgwide="1">
	<tgroup cols="2">
	  <thead>
	    <row>
	      <entry>Bedeutung</entry>

	      <entry>Beispiel</entry>
	    </row>
	  </thead>

	  <tbody>
	    <row>
	      <entry>Kommandonamen</entry>

	      <entry>Geben Sie <command>ls -a</command> ein, um alle
		Dateien anzuzeigen.</entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry>Datei- und Verzeichnisnamen</entry>

	      <entry>Bearbeiten Sie
		<filename>.login</filename>.</entry>
	    </row>

	    <row>
	     <entry>Bildschirmein- und ausgaben</entry>

	     <entry><screen>You have mail.</screen></entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry>Referenzen auf Hilfeseiten</entry>

	      <entry>Mit &man.su.1; knnen Sie sich als ein anderer
                Benutzer anmelden.</entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry>Benutzer- und Gruppennamen</entry>

	      <entry>Ich bin <username>root</username>, ich darf
                das.</entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry>Hervorhebungen</entry>

	      <entry>Hier <emphasis>mssen</emphasis> Sie
                vorsichtig sein.</entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry>Argumente auf der Kommandozeile, die durch
                existierende Namen, Dateien oder Variablen ersetzt
                werden mssen</entry>

	      <entry>Dateien knnen Sie mit dem Befehl
                <command>rm
                  <filename><replaceable>Dateiname</replaceable></filename></command>
                lschen.</entry>
	    </row>

	    <row>
	      <entry>Umgebungsvariablen</entry>

	      <entry><envar>$HOME</envar> ist Ihr
                Benutzerverzeichnis.</entry>
	    </row>
	  </tbody>
	</tgroup>
      </informaltable>
    </sect1>

    <sect1 id="preface-notes">
      <title>Anmerkungen, Tipps, wichtige Hinweise, Warnungen und
        Beispiel</title>

      <para>An einigen Stellen innerhalb dieses Buchs werden
        wichtige oder ntzliche Hinweise gegeben, die besonders
        hervorgehoben sind. Hier ein kurzer berblick ber
        die verwendeten Darstellungen.</para>

      <note>
	<para>Anmerkungen werden so dargestellt. Sie enthalten
          Informationen die Sie nur zu lesen brauchen, wenn Sie direkt
          davon betroffen sind.</para>
      </note>

      <tip>
        <para>Tipps sind Informationen, die vielleicht hilfreich sein
          knnten oder aufzeigen, wie bestimmte Dinge einfacher
          zu bewerkstelligen sind.</para>
      </tip>

      <important>
        <para>Besonders wichtige Punkte werden so hervorgehoben. Meist
          enthalten sie Hinweise auf vielleicht zustzlich auszufhrende
          Schritte oder Dinge, die besonders zu beachten sind.</para>
      </important>

      <warning>
        <para>Warnungen werden wie dieser Abschnitt dargestellt und
          weisen auf mgliche Schden hin, die entstehen
          knnen, falls die beschriebenen Schritte nicht genau
          befolgt oder Hinweise nicht beachtet werden. Die Palette der
          mglichen Schden reicht von Hardwareschden
          bis hin zu Datendatenverlust durch ein versehentliches
          Lschen von wichtigen Dateien oder ganzen
          Verzeichnissen.</para>
      </warning>

      <example>
	<title>Ein Beispiel</title>

        <para>Beispiele, die so wie hier dargestellt werden, enthalten
          meist kleine bungen, die nachvollzogen werden sollten,
          um das vorher beschriebene besser zu verinnerlichen oder mit
          den erzeugten Ausgaben vertraut zu werden.</para>
      </example>
    </sect1>

    <sect1 id="preface-acknowledgements">
      <title>Danksagungen</title>

      <para>Ich mchte mich bei Sue Blake, Patrick Durusau, Jon
        Hamilton, Peter Flynn und Christopher Maden bedanken, die sich
        die Zeit genommen haben, die frhen Entwrfe dieses
        Dokuments zu lesen und viele hilfreiche Hinweise und
        Ratschlge gegeben haben.</para>
    </sect1>
  </preface>

  &chap.overview;
  &chap.tools;
  &chap.xml-primer;
  &chap.xml-markup;
  &chap.stylesheets;
  &chap.structure;
  &chap.doc-build;
  &chap.the-website;
  &chap.translations;
  &chap.writing-style;
  &chap.psgml-mode;
  &chap.see-also;

  &app.examples;

  &index;
</book>